Die Union des Finanzpersonals in Europa (UFE) stellt sich vor

Die UFE ist die einzige europäische gewerkschaftliche Interessenvertretung der Kolleginnen und Kollegen der Steuer- und Zollverwaltungen aus allen Laufbahngruppen. In ihr sind mehr als 400.000 Einzelmitglieder in 40 europäischen Mitgliedsgewerkschaften aus 20 Ländern (Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederland, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Ungarn, Spanien, Tschechien und Griechenland) organisiert.

2. Die UFE ist präsent beim Europäischen Parlament, bei der Kommission und beim Wirtschafts- und Sozialausschuss. Beim Wirtschaft- und Sozialausschuss ist sie fest akkreditiert. Sie macht bei den europäischen Organen deutlich: die Angehörigen der Finanzverwaltungen in Europa nehmen im europäischen Integrationsprozess eine Schlüsselfunktion ein. Die Harmonisierung auch der direkten Steuern, die stärkere Bekämpfung der Steuer- und Wirtschaftskriminalität über die Ländergrenzen hinweg, die Stärkung der Leistungsfähigkeit der europäischen Steuer- und Zollverwaltungen über eine bessere Personalausstattung und attraktivere Arbeitsbedingungen sind ebenso Kernstücke des ufe-Grundsatzprogramms wie eine harmonisierte Aus- und Fortbildung sowie der Personalaustausch.

Das Komitee der UFE, das höchste Beschlussorgan, hat am 9. September 1997 in Bonn die « Charta der Finanzverwaltungen in Europa » verabschiedet. Sie ist in englischer, französischer und italienischer Sprache auf der Homepage verfügbar.

www.ufe-online.eu

Une question, une remarque ?

Contactez-nous !